IT|Pro
Android, Windows, iOS, Blackberry
30.08.2008

Prater mit neuen Funkchip-Tickets!

PRESSEKONFERENZ

Die "Pratercard" bringt 20 Prozent Rabatt. Mit ihr kann bald bei 30 von 150 bei den Wiener Prater Attraktionen bezahlt werden.

Ab 5. September gibt es die "Pratercard", mit der bei vorerst 30 der 150 Attraktionen bargeldlos bezahlt werden kann. Die Karten sind mit einem RFID-Funkchip ausgestattet, das System funktioniert also berührungslos. Den Kunden bringt es eine Ermäßigung von 20 Prozent. Ab 2008 alle Attraktionen beteiligt "Nächstes Jahr wollen wir den Großteil, wenn nicht alle Attraktionen mit der Karte anbieten", sagte Alexander Meyer-Hiestand, Geschäftsführer des Praterverbandes. Kooperationspartner bei der Umsetzung ist die WT Wien Ticket GmbH, ein Unternehmen der gemeindeeigenen Wien Holding. Bei dieser (http://www.wien-ticket.at/) sowie bei zwei Infoständen im Prater kann die Karte gegen einen Einsatz von zwei Euro gekauft und in Zehn-Euro-Schritten mit einem Guthaben von bis zu 500 Euro aufgeladen werden.